Willkommen beim Jugendblasorchester Schüpfheim!

Das JBS begrüsst alle Besucher herzlich und wünscht viel Spass beim Durchstöbern der Webseite.

JBS Lager im Melchtal 2018

 

Lagerbericht Freitag, 6. April 2018

Heute wurden wir - zum letzten Probetag - einmal mehr mit dem schönen Lied "Guten Morgen Sonnenschein" geweckt. Nach dem Frühstück ging es um 9.00 Uhr schon wieder mit den Proben weiter. Nach der Probe wurden wir, wie immer, mit einem sehr guten Mittagessen beglückt. Nachdem die Mägen voll gestopft waren, ging es um 15.00 Uhr weiter mit den letzten Feinschliffen für die Hauptprobe. Um 15.30 Uhr kamen unsere Gäste (Lagerleitung, Küchenteam). Nach einer kurzen Witzepause, starteten wir mit der Hauptprobe. Nach einer geglückten Hauptprobe, machten wir noch das Fotoshooting. Wir räumten danach das Probelokal auf und im Anschluss gingen wir wieder zurück ins Lagerhaus. Kurz nach dem Abendessen kam der Höhepunkt vom Abend. Die Hamburger wurden getauft und offiziell ins JBS aufgenommen. Anschliessend schauten wir zusammen den Lagerfilm vom letzten Jahr. An dieser Stelle danken wir Dömi nochmal ganz herzlich, für den tollen Film! Danach liessen wir den letzten Abend ausklingen.

Lagerbericht Donnerstag, 5. April 2018

Um 0.30 Uhr wurden die Hamburger (Neulinge) mit Rasierschaum/und Lebensmittel  beschmiert. Um 8.00 Uhr gab es ein köstliches Z'morge. Wir hatten um 9.00 Uhr wieder Gesamtprobe in der Turnhalle. Am Mittag gab es Hackplätzchen mit Teigwaren. Es ging um 15.00 wieder weiter mit den Proben. Zum Z'nacht gab es Schnitzelbrot und Salat.  Das Bassregister organisierte einen Fun-Abend und danach mussten die Hamburger als Vor-Taufe ein kleines Rollenspiel vor spielen. Es war super gespielt und sehr amüsant.

Lagerbericht Mittwoch, 4. April 2018

Heute Morgen wurden wir wieder einmal unsanft geweckt. Nachdem wir ein leckeres Frühstück geniessen durften, ging es schon los mit der Gesamtprobe. Hungrig von der drei-stündigen Probe wurden wir von der Küche mit Rahmschnitzel und Nudeln verwöhnt. Gestärkt durchs Mittagessen trafen wir uns zum JBS-Fussballcup. Motiviert spielten wir auf Leben oder Tod. Gewonnen hat schlussendlich das Team B. Nach einer kurzen Pause, in der wir ein Dessert speisten, ging es auch schon mit der nächsten Probe weiter. Das Abendessen war natürlich, wie immer, sagenhaft und fein. Den freien Abend haben wir mit Spiele spielen und Unterhaltungen verbracht, danach ging ein weiterer Tag des Lagers zu Ende.

Lagerbericht Dienstag, 3. April 2018

Unser Lagerleiter Ardian hat uns zum Morgensport verdonnert. «Leider» kam es nicht dazu :.( . Am Nachmittag hatten wir die letzte Registeprobe mit den Registerlehrern. Der Morgen verlief ohne weitere Zwischenfälle. Nach dem Znachtessen verabschiedeten wir die Registerlehrer mit einem kleinen Geschenk. Nach dem herrlichen Znacht von unserem Küchen-Team hatten wir die erste Gesamtprobe. Aller Anfang ist schwer, aber wir werden noch bis Freitag intensiv dran arbeiten und die Zeit nutzen, um den Rohdiamant noch etwas zu schleifen. Wir freuen uns jetzt schon auf das fantastische Jahreskonzert und proben in den nächsten Tagen unermüdlich weiter, damit wir vor einem vollen Adlersaal unser Bestes geben können.  Auch das Kantonale Jugendmusikfest soll ein voller Erfolg werden, damit wir unseren Sieg verteidigen können.

Lagerbericht Montag, 2. April 2018

Um 10.30 Uhr besammelten sich alle JBS-ler beim Trüllplatz in Schüpfheim. Nach einer amüsanten Carfahrt, kamen wir im Melchtal an. Zur Stärkung gab es ein super z’Mittag von unserer JBS-Küchenmannschaft. Nach dem Mittagessen, bezogen alle ihre Zimmer. Um 14 Uhr starteten die ersten Registerproben. Es wurde fleissig geprobt und dadurch verging die Zeit wie im Flug. Nach dem Nachtessen und den erneuten Registerproben, spielten und bastelten wir gemeinsam. Somit ist der erste Tag des JBS-Lagers 2018 im Melchtal beendet.

Kindergartenprojekt

 

 

Um unseren Nachwuchs aufrecht zu erhalten organisierte das JBS mit den Kindergärtnerinnen eine Lektion, um den Kindern die Musik näher zu bringen. Dabei übten immer drei bis vier Jugendliche vom JBS ein Stück zusammen, wozu die Kinder den Text lernten. Während der Lektion spielten die JBSler das Lied einmal vor, und die Kinder konnten nachher mitsingen und mit ihren Klötzchen sogar den Rhythmus mitmachen. Bevor am Schluss alle Gruppen miteinander spielten und sangen, durften die Kinder noch auf einem auserwählten Instrument versuchen ein Ton zu erzeugen. Der Morgen war für gross und klein eine schöne Erfahrung, und wir hoffen wir konnten den Kindern die Musik etwas näher bringen.

Gemeinsames Konzert mit der Jungmusik Entlebuch

 

 

Wie jedes Jahr bereitet das JBS ein Herbstkonzert vor. Dieses Jahr wollten wir wieder mal etwas anderes realisieren. So durften wir kurzerhand die Jungmusik Entlebuch in den Adlersaal einladen. Zusammen gestalteten wir ein abwechslungsreiches Gemeinschaftskonzert. Zum krönenden Abschluss spielten die circa 85 jungen Musikanten zusammen einige Stücke, welche im Voraus in zwei gemeinsamen Proben einstudiert wurden. 

JBS ist Sieger!

Kantonales Musikfest in Schüpfheim,

Gleich nach dem Mittag traf sich das ganze JBS vor dem Oberstufenschulhaus, wo wir dann auch gleich von unserer Präsidentin begrüsst wurden. Nach einem kurzen Aufenthalt machten wir uns auf den Weg zum Instrumentendepot. Nach dem Einspielen machten wir uns auf zu unserem Wettbewerbslokal, der Moosmätteliturnhalle. Nervös und angespannt warteten wir draussen bis wir endlich unsere Lieder der Jury und den Besuchern zum Besten geben können.

Drei Stücke später kamen wir sehr erleichtert aus der Halle. Nach ein paar Gesamtfotos machten wir uns auf den Weg zum Bankett. Frisch gestärkt und in guter Stimmung verteilten sich dann alle auf dem Festgelände. Rechtzeitig zur Rangverkündigung trafen wir uns wieder im Festzelt. Ganz gespannt warteten wir auf die Verkündung. Als dann die Kategorie Harmonie Oberstufe kam hörten wir alle ganz gespannt zu. Als dann unser Name als Sieger der Kategorie verkündet wurde konnten wir es fast nicht glauben. Mit riesiger Freude nahmen wir unseren Sieg entgegen und feierte noch bis in die frühen Morgenstunden.

 

Am Sonntag trafen wir uns alle noch einmal in der Badi um mit einer Glace auf den Sieg anzustossen und es einfach zu geniessen.

Jubiläumsreise

 

Früh am Morgen startete unsere Reise auf dem Trüllplatz in Schüpfheim. Voller Freude starteten wir unsere Car Fahrt in Richtung Europa Park. Gegen neun Uhr trafen wir in Rust ein und verweilten den ganzen Tag im Park. Gegen 16.00 Uhr ging unsere Reise weiter. Was uns nun erwartete wusste nur der Vorstand und für alle anderen war es eine Überraschung.

Wo waren wir nun gelandet? Schon von weitem sahen wir Tippis und einige ahnten schon wo wir unsere Nacht verbrachten. Genau, wir werden die Nacht in einem Indianerdorf verbringen. Als wir angekommen sind wurden wir gleich mit einem feinen Znacht gesättigt, dass zu der Indianischen Umgebung passte. Nach dem Essen versammelten wir uns ums Lagerfeuer, wo wir bis zur späten Stunde fröhlich miteinander sangen und die Zeit genossen.

Nach einem grosszügigen Frühstück und ausgeschlafen starteten wir in den neuen Tag. Verschiedene Indianerspiele standen auf dem Programm. Neben Hufeisenwerfen, Minigolf und Bogenschiessen konnte man auf einem nachgebauten Indianerpfad sein eigenes Krafttier, mithilfe seines Geburtstags herausfinden. Als alle Gruppen die Spiele beendeten packten wir langsam unsere Sachen zusammen und machten uns auf den Heimweg.

Nach einem gelungenen Wochenende kamen wir um circa 20.00 Uhr in Schüpfheim an. Die meisten gingen nun Nachhause, doch eine Gruppe von JBSlern machte sich noch auf den Weg zum Boccia Turnier auf dem Sportplatz um das Team der Musikgesellschaft anzufeuern.

 

 

 

       

          40 Jahre Jubiläum 

 

 

 

 

Das Jugendblasorchester Schüpfheim feiert in diesem Jahr das 40 Jährige Jubiläum. Hier einige wichtige Eckpunkte unserer Geschichte...

Im Jahr 1976 gründet Franz Bieri, damaliger Musikschulleiter; Edi Zihlmannnebenamtlicher Musiklehrer und Fritz Zihlmann, nebenamtlicher Musikschullehrer die Jugendmusik Schüpfheim. 

     

Am 24.09.77 findet die Erste Gesamtprobe unter der Leitung von Fritz Zihlmann im Musiksaal statt.

Der Erste Auftritt im Pfarreiheim, anlässlich der Missionswoche wird bereits drei-einhalb Wochen nach der Ersten Gesamtprobe aufgeführt.

 

2001 ändert die Jugendmusik sein Logo und Namen zu Jugendblasorchester Schüpfheim.

 

Im Jahr 2003 wird das Jugendblasorchester Schweizermeister in der Kategorie Oberstufe (Konzertmusik).

Fünf Jahre später wird das JBS und das JBS-Perkussionsensemble Schweizermeister in der Kategorie Oberstufe.

Das Jugendblasorchester erspielt sich 2009 am 7. Jungfrau Music Festival in Interlaken das goldene Diplom.

2011 holt sich das JBS am kantonalen Jugendmusikfest in der Kategorie Harmonie Oberstufe den 1.Rang.

 

Momentan wird das JBS durch Marius Brunner geleitet. 

                

Anlässlich des Jubiläums findet für die jungen Musikantinnen und Musikanten                        des JBS eine Jubiläumsreise statt.